Freiwilligendienste in der Kirchengemeinde/ Pfarramt

In der Erzdiözese Freiburg gibt es viele Stellen für Freiwillige in Kirchengemeinden. Exemplarisch stellen wir hier eine dieser sehr abwechslungsreichen Stellen vor:
 
Dominik, 20 Jahre, Freiwilliger in einer Kirchengemeinde:
"Ehrlich gesagt habe ich mich für diese Stelle aus Zeitdruck entschieden. Außerdem liegt sie in der Nähe meines Wohnortes, was mir auch wichtig war. Die Stelle habe ich über die Internetseite der Caritas für Freiwillige, also auf dieser Seite hier, gefunden. Zudem wurde sie mir empfohlen.
Die Stelle ist sehr vielfältig und abwechslungsreich. Ich würde sie von den Tätigkeiten als Mischung zwischen Betreuungs-, Hausmeister- und Hilfsdienst bezeichnen.
Zu der Gemeinde gehören noch andere Einrichtungen wie der Kindergarten, die Kirche, die Begegnungsstätte für Erwachsene oder das Jugendheim. Diese anderen Einrichtungen, in denen ich auch arbeite, liegen um die Ecke, was die Kommunikation einfach macht. Wenn Sie mich brauchen, für was auch immer, kommen sie im Büro vorbei oder rufen kurz an. Langweilig wird es dabei nie, da immer etwas los ist.
So unterschiedlich wie die Einrichtungen sind auch die Aufgaben, die ich bekomme. Mal ist im Kindergarten etwas zu reparieren oder die Kirche soll für einen festlichen Anlass geschmückt werden, dann kommen ältere Kirchenmitglieder vorbei, mit denen ich dann das Gemeindeblatt vorbereite um ein paar Stunden später für eine mittellose Familie einkaufen zu gehen.
Deshalb reicht die Stelle von Bürodienst über handwerkliche Tätigkeiten, Betreuung, Einkaufen bis hin zu Transport.
Folgende Fähigkeiten sind besonders gefragt: Ausdauer, Vielseitigkeit, Kommunikationsfreudigkeit, selbstständiges Arbeiten und Organisationstalent."